Bestattungsformen

Die Wahl der Bestattung hängt immer von der Bestattungsform ab. In Deutschland unterscheiden wir zwischen der Erdbestattung und der Feuerbestattung. Wenn der Verstorbene zu Lebzeiten nicht selbst äußerte, welche Form der Bestattung er sich wünscht, muss die Familie sich überlegen, ob sie ihren Verstorbenen in einem Sarg der Erde übergeben oder in einem Sarg einäschern lassen wollen.

Erdbestattung

Die Erdbestattung ist die klassische und traditionelle Bestattungsform in Deutschland. Der Körper wird im Ganzen der Erde übergeben, bis dieser auch zur Erde wird. Die Trauerfeier kann im Vorfeld in einer Kirche oder anderen religiösen Räumlichkeit bzw. in der Friedhofskapelle durchgeführt werden. Danach geht man gemeinsam mit der Trauergemeinde zur Grabstelle, wo der Verstorbene seine letzte Ruhe findet.
Heutzutage gibt es verschiedene Grabformen, auch für die Erdbestattung. Die Familie kann frei wählen, ob Sie das Grab selbst gestalten möchten oder die Grabpflege von der Stadt übernommen wird. Die Grabstelle gekennzeichnet oder anonym sein soll. Natürlich muss man immer gucken, ob es die gewünschte Grabart auch auf dem gewünschten Friedhof gibt. Sprechen Sie uns diesbezüglich an. Wir beraten Sie gerne.

Feuerbestattung

Eine Feuerbestattung bedeutet immer, das der Verstorbene in einem Sarg eingeäschert wird. Im Vorfeld kann eine offene Aufbahrung des Verstorbenen und auch eine Trauerfeier mit Sarg erfolgen. Die Wünsche der Hinterbliebenen können im Vorfeld wie bei einer Erdbestattung berücksichtigt werden. Nach der Einäscherung muss die Asche des Verstorbenen beigesetzt werden. Meistens geschieht dies auch im Rahmen einer Trauerfeier, in der beispielsweise ein Bild neben die Urne gestellt wird. Eine Urne muss nicht unbedingt auf einem Friedhof bestattet werden. Hier gibt es Alternative Möglichkeiten. Zum Beispiel kann die Asche der See übergeben werden oder sie wird in einem FriedWald oder RuheForst beigesetzt. Die Beisetzungsmöglichkeiten einer Urne sind entsprechend umfangreicher und man sollte sich in Ruhe überlegen, was sich der Verstorbene und auch die Hinterbliebenen wünschen. Fragen Sie uns gerne, wenn Sie überlegen, welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Möglichkeiten mit sich bringen.

Egal wie sie die Entscheidung entweder für sich selbst oder ihren lieben Verstorbenen treffen, der finanzielle Aspekt muss immer mit berücksichtig werden. Sie können ganz offen mit uns darüber sprechen. Nur so können wir gemeinsam ermitteln, welche Wünsche und Bedürfnisse Sie haben und was man realisieren kann. Zudem gibt es einem Sicherheit, wenn man weiß, dass alles gut geregelt ist und man keine Angst haben muss, was später auf einem zu kommt. Hier ist Transparenz und Offenheit ganz wichtig.