Geschichte

"Wer selbst geachtet werden will, der muß
die Eigenart seiner Mitmenschen achten"

gebauer_schild

Das Unternehmen Gebauer geht bis in die Wurzeln 1808 zurück; angefangen als Tischlerei und Möbelhaus in Fritzlar bis hin zur Eröffnung des Beerdigungsinstitutes GEBAUER im Jahre 1964 in Wolfsburg am Schachtweg. 1969 wurde der Stammsitz schließlich in die Friedrich-Ebert-Strasse 59 verlegt. Gründer war Otmar Gebauer mit seinem Vater Heinrich Gebauer. Es war das erste Bestattungsinstitut in Wolfsburg, welches das Fachzeichen des Bundesverbandes tragen durfte, das bis heute noch Bestand hat. Markus Gebauer übernahm in der 3.Generation in Wolfsburg den elterlichen Betrieb im Jahre 1994. Seit 2003 wird das Beerdigungsinstitut von Markus Gebauer und Sabine Gebauer geführt.

Markus Gebauer war 6 Jahre im Beirat und ist seit 2 Jahren Mitglied im Landesvorstand des Niedersächsischen Bestatterverbandes e.V. Er wurde 1996 mit der Ehrennadel des Kuratoriums der Deutschen Bestattungskultur ausgezeichnet. Das Unternehmen ist ebenfalls ein Ausbildungsbetrieb und Markus Gebauer ist im Prüfungsausschuß der Handwerkskammer Unterfranken in Münnerstadt für das Deutsche Bestattungsgewerbe. 2009 erhielt das Unternehmen die Zertifizierung durch den TÜV.geschichte